Erlebnistag Chemie – Alles Kunststoff oder was?

Erlebnistag Chemie – Alles Kunststoff oder was?

120810-077-Wasserprojekt2718Angesichts der großen Nachfrage nach den Ferienangeboten des zdi-Netzwerkes, Bildungsregion Rhein-Wupper, freuen sich die Organisatoren, nun noch einen weiteren spannenden und erlebnisreichen Tag  zusätzlich anbieten zu können.

Interesse an Chemie,  an Experimenten und neugierig darauf, wie man mit „nachhaltiger Chemie“ zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen kann? Dann empfiehlt sich eine Anmeldung zum „Erlebnistag Chemie“ in den Osterferien beim CHEMPARK-Betreiber CURRENTA in Leverkusen!

 

Wann: Donnerstag, den 24.03.2016 (Osterferien) von 9.30 – 15.00 Uhr

Wer:    Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 (14 Jahre)

Wo:     CHEMPARK Leverkusen

            Alter Bürriger Deich 1, 51373 Leverkusen

Schülerlabor CURRENTA Umwelt, Gebäude 4242

Für Snacks und Getränke sowie ein Mittagessen ist gesorgt für eine Verpflegungspauschale von 9€. Durchgeführt wird der Erlebnistag von Mitarbeitern des CURRENTA-Schülerlabors Umwelt in Kooperation mit dem zdi-Netzwerk cLEVer Bildungsregion Rhein-Wupper.

Spannende Experimente gibt es beim Erlebnistag Chemie im Currenta-Schülerlabor

Spannende Experimente gibt es beim Erlebnistag Chemie im Currenta-Schülerlabor

 

 

Anmeldung ab sofort im Kommunalen Bildungsbüro bei Petra Hellmich, di,-fr. von 8.30 bis 12.30 Uhr   unter:

anmeldung@clever-zdi.de  //  Tel.: 0214 – 406 4021  //  Fax: 0214 – 406 4085

Autos, Handys, Reisen –  alle wollen ein schönes Leben. Doch wie lässt sich dies für immer mehr Menschen realisieren, wenn die Ressourcen begrenzt sind?

Innovative Materialien wie Kunststoffe machen Flugzeuge leichter, dämmen Häuser oder schützen Oberflächen. Durch intelligente Recyclingverfahren  können Rohstoffe aus gebrauchten Produkten wieder gewonnen werden. Beides, moderne Kunststoffe und Recyclingverfahren könnt die Teilnehmer im CURRENTA-Schülerlabor in Experimenten kennenlernen.

Beim „Erlebnistag Chemie“ werden Stoffgemische mit Magneten, Salz und Wasser getrennt. Aus Latexmilch wird durch Vulkanisation ein Flummiball erzeugt und aus zwei  Flüssigkeiten wird ein Nylonfaden gezogen.  Ein Schaumstoff-Pilz wird aus einem Glas wachsen gelassen und Kunststoffe werden unter dem Fön zerfließen. Im Anschluss an die Experimente besteht Gelegenheit, den CHEMPARK zu besichtigen und  so  Einblicke in die industrielle Kunststoffherstellung zu gewinnen. Abschließend gibt es Informationen zu Ausbildungs-möglichkeiten in naturwissenschaftlichen Berufen im CHEMPARK.